Donnerstag, 30. August 2012

Rezepte aus Korsika: Leckere, preiswerte Sommergemüseküche - Brickblätterteigröllchen auf mediterran-vegane Art



Liebe BesucherInnen,
heute möchte ich Ihnen mal wieder eins meiner Rezepte aus der Reihe Rezepte aus Korsika / Leckere, preiswerte Sommergemüseküche vorstellen: Brickblätterteigröllchen auf mediterran-vegane Art.

Es ist ein weiteres Rezept, welches sich Bestens für die Zubereitung vor Ort eignet, mit lokalem Biogemüse vom Frischmarkt, preiswerten Zutaten wie Brickteigblätter (ca. 10 Blätter für 1.50 €), usw.

Zutaten für 4 Personen
4 Brickteigblätter
4 Salatblätter

Für die Füllung
1 Aubergine
1 Knoblauchzehe
1 EL korsisches Olivenöl
1 Bund frisches Basilikum
2 EL geröstete Pinienkerne
1 kleine rote Zwiebel
Salz nach Belieben
1 TL Viergewürzmischung
Öl zum Braten
Küchenkrepp zum Abtropfen

Zubereitung
Aus den Zutaten für die Füllung einen Auberginenkaviar herstellen: dazu die Aubergine entstielen, waschen trocken tupfen, die Haut mit einem Messer einstechen und eingewickelt in Alufolie ca. 30 - 40 Minuten im Ofen bei 250° backen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehe pellen und zusammen mit dem gewaschenen und trocken getupften Basilikumblättern und den Pinienkernen durch den Mixer jagen, Olivenöl und Gewürzmischung untermischen, nach Belieben salzen und beiseite stellen. Sobald die Aubergine weich ist, die Haut abziehen, das Fleisch durch den Mixer jagen und pürieren, dann unter die Basilikummischung heben und mindestens 2 Stunden, im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung der Teigröllchen
Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, anschließend die Brickteigblätter vorbereiten: die Schutzfolie abziehen. In die Mitte 2 EL des Auberginenkaviars geben. Das Teigblatt von unten der Länge nach einschlagen, dabei den Kaviar der Länge nach verteilen, die beiden Außenseiten  nach Innen falten, anschließend zu einer Rolle einrollen, die Enden mit ein wenig Wasser anfeuchten und zukleben. Die Röllchen in das heiße Öl geben und einige Minuten von beiden Seiten knusprig braun braten. Auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Heiß oder kalt auf einem Salatblatt servieren.

Guten Appetit!

Liebe Grüße,
Miluna




© Miluna Tuani