Donnerstag, 26. April 2012

Musik aus Korsika: ARAPA


Liebe BesucherInnen,
heute möchte ich Ihnen einen weiteren Artikel aus der Rubrik „Musik aus Korsika“ vorstellen und Ihnen die Gruppe Arapa präsentieren.

Arapa ist ein Gesangsensemble bestehend aus drei Sängern und Musikern aus dem extremen Süden der Insel: Jacques Culioli, (Gesang), den wir ja schon in zwei weiteren Artikeln vorgestellt haben, Jean Charles Papi (Gesang, Violine, Mandoline und Gitarre) und Don Mathieu Santini, (Gesang und Gitarre).



Ihr Repertoire ist eine reichhaltige Zusammenstellung aus traditionellen Polyphonen Gesängen, sowie auch ihren eigenen kontemporären Kreationen.
Ein wenig fern von der modernen und lauten Gesellschaft von heute, möchte Arapa seine Zuhörer in eine prosaische Musikwelt entführen, indem sie mit ihren Stimmen, ihren Texten und ihren Melodien die Ästhetik und die Imagination der Poesie wiederaufleben lässt.
Um den profanen Hintergrund ihrer Gesänge zu bewahren, treten sie hauptsächlich in Kirchen auf.
Arapa hat zwei Alben herausgebracht, mit dem Titel ”In cantu” (2009) und “Viaghji in Corsica“ (2006).

Ein neues Album vor dem Sommer
Im Moment bereitet Arapa ein neues Album vor. Die Gruppe ist dabei es im Studio aufzunehmen und es wird voraussichtlich Mitte Mai erscheinen.
Um diese kulturelle Assoziation zu unterstützen, ist es möglich sich auf ihrer Homepage zu abonnieren, um regelmäßig über alle Neuigkeiten informiert zu werden und um das neue Album schon vorzubestellen.


Die ersten Konzerte der Saison 2012
Das erste Konzert der Saison 2012 findet am 26.04.2012 in der Kirche von Saint Dominique in Bonifacio statt. Weitere Konzerte sind vorgesehen (bitte auf der Homepage unter diesem Link überprüfen). Änderungen jederzeit möglich!

Arapa beginnt ihre Sommertour auf Korsika mit folgenden Konzerten im Mai und Juni

4. Mai in Sta Lucia di Portivechju
10. Mai in Bonifaziu
15. Mai in Portivechju
18 Mai in der Kirche von Sainte Lucie de Porto-Vecchio
19 Mai in Corte im Rahmen des Konzertes für kulturellen Austausch auf dem Platz des Museums in der Zitadelle (musée de la Corse)
21. Mai in Sotta
23. Mai in Lecci
30 Mai in der Kirche von Figari

Juni 2012
5. Juni in der Kirche von  Porto-Vecchio
6. Juni in der Kirche von  Figari
8.  Juni in der Kirche von  Sainte Lucie de Porto-Vecchio
13. Juni in der Kirche von Lecci
14. Juni in der Kirche von Figari
19. Juni in der Kirche Saint Dominique in Bonifacio
20. Juni in der Kirche von Lecci
22. Juni in der Kathedrale von Calvi
25. Juni in der Kirche von Sotta
27. Juni in der Kirche Saint Dominique in Bonifacio
29. Juni in der Kirche von Sainte Lucie de Porto-Vecchio


Juli 2012
6. Juli in der Kirche von Sainte Lucie de Porto-Vecchio
9. Juli in der Kirche von Sotta
11. Juli in der Kirche von Lecci
13. Juli in der Kirche von Pigna (Estivoce)
16. Juli in der Kirche von Monacia
19. Juli in der Kathedrale von Cervioni
25. Juli in der Kirche von Lecci
26. Juli in der Kirche von Aullène
31. Juli auf dem Zentral Platz von Porto-Vecchio, Gratiskonzert ab 22 Uhr


August 2012
03. August 2012 in der Kirche von Sainte Lucie de Porto-Vecchio
08. August 2012 in der Kirche von Lecci
20. August 2012 in der Kirche von Monacia d‘Aullene
21. August 2012 in der Kirche von Porto-Vecchio
22. August 2012 in der Kirche Zonza
29. August 2012 in der Kirche von Lecci
30. August 2012 in der Kirche Saint Dominique von Bonifacio


September 2012
5. September in der Kirche von Lecci
10. September in der Kirche von Sotta
12. September in der Kirche von Lecci
17. September in der Kirche von Sotta
19. September in der Kirche von Figari
25. September in der Kirche von Porto-Vecchio
26. September in der Kirche von Figari
28. September in der Kirche von Sainte Lucie de Porto-Vecchio Église

Oktober 2012
10. Oktober in der Kirche von Figari
24. Oktober in der Kirche von Figari
30. Oktober in der Kirche von Saint Dominique Bonifacio


Arapa lädt ihre Zuhörer zu einem abwechslungsreichen Programm ein, wie immer, bestehend aus traditionellen Polyphonien, und aus modernen Kreationen, die die korsische Tradition lebendig erhalten. Eine Reise durch die Imaginäre poetische und musikalische Welt Korsikas, die man auf keinen Fall verpassen sollte …

Liebe Grüße,
Miluna


© Miluna Tuani

Keine Kommentare: