Freitag, 4. November 2011

Besonderheiten aus Korsika: Die Esskastanie. Teil 2 - ihre Verwendung und Zubereitung

Liebe BesucherInnen,
heute möchte ich Ihnen einen weiteren Beitrag aus der Reihe "Besonderheiten aus Korsika: Die Esskastanie" vorstellen und Ihnen über ihre Verwendung und Zubereitung zum Verzehr berichten.



Esskastanien: herbstliche Köstlichkeit für kalte Tage

Frisch geröstete Esskastanien schmecken an einem kalten und feuchten Herbsttag besonders gut. Durch Rösten oder Kochen wird das Schalenobst weich und entfaltet so sein typisches nussiges, leicht süßliches Aroma.
Traditionell werden die Esskastanien auf Korsika über der Glut im offenen Kaminfeuer in einer Testu zubereitet, das heißt in einer Art durchlöcherten Pfanne, die man auf einen Dreifuss über die Glut stellt.
Aber auch in der Küche finden die Esskastanien vielseitig Verwendung. Sie werden hauptsächlich zu Mehl verarbeitet und dann als Krapfen, Kuchen, Kekse sowie in Suppen und Nachspeisen genossen. Ebenso werden sie glasiert oder püriert als Beilage zu Wildgerichten und als Füllung für Geflügel verzehrt.

Hier einige Tipps zur Auswahl sowie zur Vor- und Zubereitung für den Verzehr
Wenn mann Kastanien auf dem Markt kauft, sollte man nur pralle, glänzende Früchte, ohne kleine Löcher (Zeichen von Wurmbefall), die nicht länger als eine Woche bei Zimmertemperatur gelagert worden sind, auswählen. Wenn man selber unbehandelte Früchte in der Natur aufliest, dann sammelt man so gut wie alles ein. Deshalb ist es zu empfehlen, die frisch gesammelten Früchte ein paar Tage an einem luftigen Ort trocknen zu lassen, damit ein Teil der Stärke verzuckert und die Früchte noch süßer schmecken.
Danach legt man sie in einen Topf mit warmen Wasser, rührt kräftig um, um sie zu waschen, und wartet ein wenig ab: die ungenießbaren Früchte steigen automatisch an die Oberfläche, da sie durch Wurmbefall porös geworden sind und innen Luft angesammelt haben …

Hier das Rezept für die Zubereitung von Esskastanien über der Glut des Kaminfeuers (im korsischen „ Fasgiole“ genannt)

Vorbereitung: ca. 15 Minuten
Zubereitung: ca. 20 Minuten

Zutaten für 4 Personen:
600 g Esskastanien
1 Testu (durchlöcherte Kastanienpfanne)
Holzfeuerglut
eine gute Flasche korsischen Rotwein

Zubereitung:


Den Dreifuss über einer guten Glut aufstellen (auf keinen Fall dürfen Flammen auflodern!)
Die Esskastanien vor der Zubereitung mit einem kleinen, scharfen Messer kreuzweise in der Mitte einschneiden, damit sie nicht durch die Hitze der Glut aufplatzen.
In die Testu-Pfanne legen. Diese auf den Dreifuss stellen und die Kastanien darin solange rösten, bis sich die äußere Haut nach Außen wölbt.
Während des Röstens mehrmals die Kastanien umwallen, damit sie gleichmäßig rösten.
Sind sie geröstet, die äußere und innere Haut abpellen und nun zu einem guten roten Wein genießen.

Guten Appetit!

In den nächsten Posts stelle ich Ihnen weitere Zubereitungsmethoden und leckere Rezepte vor.

Danke für Ihr Interesse!

Liebe Grüße,
Miluna


© Miluna Tuani

Keine Kommentare: