Mittwoch, 11. Mai 2011

Korsikas Flora: Die Zistrose

Liebe BesucherInnen,

heute möchte ich Ihnen eine weitere Spezies aus der Reihe "Korsikas Flora" vorstellen:

Die weissliche und rosane Zistrose auf Korsika

(Muchju biancu, Muchjiu rossu)

Die Zistrose ist eine typische mediterrane Pflanze, deren östliche Verbreitungsgrenze von Norditalien über Korsika und Sardinien nach Nordafrika verläuft.

Die Zistrose (Cistus albidus corsicus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Zistrosen (Cistus) der Familie der Zistrosengewächse (Cistaceae).
Man findet sie in offenen Wäldern vorzugsweise auf Mergelböden und in der Macchie.

Die Macchie (ital. und kors. macchia, franz. maquis) ist eine immergrüne Gebüschformation der mediterranen Hartlaubvegetation und charakteristisch und kennzeichnend für die Insel Korsika und anderen Gebiten mit mediterranem Klima.
Der schwach aromatisch riechende, dichte Strauch der Zistrosen erreicht Wuchshöhen von 40 bis 150 cm. Die etwa 2 bis 5 cm langen Laubblätter sind von elliptischer-eiförmiger Form.

Die Blüten werden etwa 5 bis 7 cm im Durchmesser, die entweder weißlich oder im kräftigen rosa blühen.

Die fünf Kelchblätter sind breit-eiförmig und filzig behaart.

Die fünf Kronblätter sind rosarot und zerknittert.

Diese fallen rasch von der Pflanze ab bei starken Wind und Unwetter.

Die Blütezeit ist von April bis Juni.




Quellen: u.a. Wikipedia, I Friori Corsi

Fotos: Miluna Tuani

Keine Kommentare: