Donnerstag, 21. April 2011

Der Ostersonntag (Pasqua) auf Korsika


Nach der Oster-Messe wird die Passion Christi heutzutage vor allem kulinarisch gefeiert: Unter anderem mit Osterlamm oder Osterzicklein aus dem Ofen und dem traditionellen, kronenförmigen Osterbrot “Cacavelle” oder „Campanile“, in dessen süßen, mit Anis verfeinerten Hefeteig ganze Eier eingebacken werden. Nach alter Tradition wird für jedes Kind in der Familie ein Ei eingebacken.
Mit dem gleichen Teig werden auch die „Panette“ hergestellt, nur dass sie mit Zitronenschalen und Orangenblütenaroma verfeinert werden.
Ebenso gehören „Miniscacce“ die mit Brucciu gefüllt werden auf die Oster-Tafel. Das Rezept stelle ich in einem weiteren Post vor!

Cacavelle oder Campanile
Zutaten für 12 kleine Cacavelle oder 1 Campanile


500 g Mehl,
4 verquirlte Eier
150 g Zucker
375 g Butter
1 Tütchen Trockenhefe
20 cl Wasser oder Milch
1 Prise Salz
1 TL Anispuder
5 cl Aqua Vita (korsischer Obstschnaps) oder 1 TL Orangenblütenaroma

Für die Garnitur
3 Eier (Campanile)

Für die Glasur
1 Eigelb
1 EL Zucker
1 TL Milch

Für die Cacavelle
12 Eier
3 Eigelb
3 EL Zucker
3 TL Milch


Zubereitung

Die Trockenhefe mit ein wenig lauwarmen Wasser vermischen und beiseite Stellen. Die Butter schaumig schlagen. Das Mehl in eine Rührschale geben und eine Vertiefung in der Mitte eindrücken. Die verquirlten Eier, den Zucker, die weiche Butter, den Obstschnaps bzw. das Orangenblütenaroma, den Anis und die Prise Salz untermischen. Alles gut durchkneten und das Wasser langsam untermischen. Dann die Trockenhefe dazugeben, etwa 10 bis 20 Minuten weiter durchkneten bis ein elastischer, homogener Teig entsteht (er darf nicht mehr an den Händen kleben!). Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde aufgehen lassen, dann nochmals durchkneten und 1 weitere Stunde ruhen lassen. Einen kleinen Teil vom Teig abnehmen und ihn zu einer langen Wurst ausrollen (sie dient der Befestigung der eingearbeiteten Eier!)


Aus dem Rest des Teiges eine ovale oder runde Krone formen, sie auf Backpapier auf ein Backblech legen und nochmals 30 Minuten ruhen lassen. Nun die Eier in jede Teigseite eindrücken und mit der vorher hergestellten Teigrolle kreuzweise befestigen. Eigelb, Zucker und Milch verrühren und den Campanile damit bestreichen. Den Ofen auf 210°C 20 Minuten vorheizen und den Hefeteig 25 Minuten backen, dann mit Aluminium abdecken und weitere 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und zum Osterfrühstück oder zum Nachmittagstee servieren, oder für das Picknick am Ostermontag aufheben ...

Cacavelle
Um die Cacavelle herzustellen, wird der Teig wie oben erwähnt hergestellt, danach aber in 12 gleichgroße Kugeln zerteilt und plattgedrückt. In der Mitte wird jeweils 1 Ei eingebacken ...

© Miluna Tuani

Keine Kommentare: