Samstag, 12. März 2011

Korsische deftige rustikale Berghirtenmalzeit

Liebe LeserInnen,
Heute möchte ich Ihnen kein Rezept, aber eine zum Wochenthema passende Hirtenmalzeit und seine Produkte vorstellen, die Sie bei Ihrem nächsten Aufenthalt auf der Insel, und vielleicht sogar bei einem Besuch bei den Hirten im Coscione erstehen können!
(Oder in einer Onelineboutique erstellen, wenn Sie nicht bis zu Ihrer nächsten Korsikareise warten können).




Zu einer rustikalen Berghirtenmalzeit während der Saison, egal ob morgens, mittags oder abends gehören folgende Produkte:



Ein großer Laib im Steinofen gebackenenes Landbrot, aus Weizen - und Roggenmehl, Wasser, Salz und Hefe ...


Fruchtig mildes Olivenöl aus der Gegend



Ein frischer Brucciu, ein Molkeweichkäse, entweder aus Ziegen oder Schafsmilch hergestellt
der Brucciu wird mit Zucker verfeinert Natur (meist am Morgen) und als Brotzeit, auf Brot genossen, vorher ins Olivenöl getunkt


Ein gut durchgereifter Ziegenkäse, der zu dem Brot gegessen wird


Charcuterie wie: Salsiccia (Hartwurst), Prizuttu (luftgetrockneten und geräucherten Schweineschinken), Lonzu (luftgetrocknetes und geräuchertes mageres Schweinefilet, und Coppa (luftgetrocknetes und geräuchertes durchwachsenes Schweinefilet), auch einige Scheiben Panzetta (luftgetrockneter und geräucherter Schweinebauch) und natürlich die Figatelli (Leberfleischwürste zum Braten) sind nicht zu vergessen. Die Hartwurstwaren werden in Scheiben zum Brot gereicht, die Panzetta und die Figatelli werden über offenem Holzfeuer gebraten, der Bratensaft mit dem Brot aufgefangen und gegrillt verspeist



Pulenda & Esskastanien: In der Saison der Esskastanienmehlernte wird eine Pulenda aus dem Kastanienmehl gefertigt und zum Brucciu und zu gebratenen Figatelli gereicht (eher eine wärmende Wintermahlzeit!)
und auch Esskastanien über dem Feuer in einem Testu (einer Lochpfanne) gegrillt...

Und natürlich fließt reichlich der würzig fruchtige Landwein, (aus Eigenherstellung des eigenen Weinbergs) meistens roter, aber auch Muskatwein zu diesem deftigen Berghirtenmahl ...
Viele liebe Grüße,
herzlichst,
Ihre Miluna










© Miluna Tuani

Keine Kommentare: