Freitag, 18. Februar 2011

Musik aus Korsika: Die korsische Frauengruppe Soledonna

Heute möchte ich Ihnen eine korsische Frauengruppe vorstellen. Es handelt sich um das Trio Soledonna, das unter anderem auch Les Nouvelles Polyphonies Corses repräsentiert.
Über Kommentare würde ich mich sehr freuen ...

Viel Spaß beim Lesen!

Herzlichst,
Miluna



Auf der Insel der Schönheit gehört die traditionelle aber auch moderne korsische Musik zum Leben, wie die Luft zum Atmen. Sie erzählt von der Liebe, dem Leiden und der Freiheit.
Frauen wie Männer singen mit Leidenschaft über die Liebe, ihre Insel, ihre Kultur und ihre Geschichte.
Die starken ausdruckvollen Männerstimmen der polyphonen Gesänge (Paghjelle, Voceri, Lamenti) verbreiten sich weit über die Berge hinaus, hallen über die von dichter Maquis bedeckten Hügeln, bis hin in die Ebenen, um unsere Herzen und Seelen zu nähren.
Die polyphonen Gesänge der Frauen und Frauengruppen existieren erst seit den 1990-er Jahren, fast zwanzig Jahre nachdem die polyphonen Männergesänge die Tradition der Insel wieder haben aufleben lassen.
Eine dieser Frauengruppen ist das Trio Soledonna, das sich aus Patrizia Poli, Patrizia Gattaceca und Lydia Poli zusammensetzt. Das Trio repräsentiert unter anderem auch die Nouvelles Polyphones Corses.

>> Mehr über Patrizia Poli, Gründerin der Nouvelles Polyphonies Corses und derGruppe Living in Texas

>> Patrizia Gattaceca hören

>> Les Nouvelles Polyphonies Corses hören

© Miluna Tuani



Keine Kommentare: